Über uns

Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es.“ 

Am 30. März 2019 gründeten interessierte Bürger aus Bannewitz und Umgebung den Förderverein Freunde Schloss Nöthnitz e.V.

Unter dem obigen Leitmotiv nach Erich Kästner möchte sich der Förderverein für die kulturelle und öffentliche Nutzung des Schlosses Nöthnitz und des gesamten Schlosskomplexes engagieren.


Aktivitäten im Förderverein

Kaffeklatsch (August 2021)

Kurz bevor die Tische und Bänke in den Schlosspark geschafft werden sollten, schickte Petrus noch einen Regenguss, so dass klar war, dass wir uns im Schloss versammeln würden. Während die Männer im mittleren Foyer eine Kaffeetafel aufbauten, kochten die Frauen inzwischen Kaffee und deckten die Tafel, sogar weiße Tischtücher aus dem Bestand der Familie Horsky wurden herbeigeschafft. Wir waren zwar nur eine kleine Runde mit elf Personen, umso persönlicher waren die Gespräche, die schon vorab und zwischendurch am Tisch geführt wurden.

Nach der Begrüßung durch Vereinsvorsitzende Irmela Werner stillten alle zunächst ihren Kaffeedurst und kosteten von den köstlichen vier verschiedenen Kuchen, die die Vereinsmitglieder selbst gebacken hatten. Da es der Wunsch war, dass sich Vereinsmitglieder gegenseitig besser kennenlernen, stellte sich jeder erst einmal persönlich vor, auch, was die Beweggründe jedes einzelnen waren, sich im Verein zu engagieren.

Anschließend ergriff Schlosseigentümer Jan Horsky, der extra aus Prag hinzugekommen war, das Wort. Er berichtete, wie er als Jugendlicher Viktor von Finck kennenlernte und viele Stunden an seinem Krankenbett verbrachte, dabei Interessantes aus der Schlossgeschichte erfuhr. Seitdem interessiert er sich nicht nur für die Geschichte des Schlosses, sondern ist dem Schloss stark verbunden und möchte es als kulturellen Ort erhalten. Eben erst war er eine Woche in Rom gewesen, um mehr über Johann Joachim Winckelmann zu erfahren und die Stätten seines Wirkens dort zu besichtigen. Schließlich überraschte er uns mit der Mitteilung, dass vor zwei Tagen der Vertrag zum Verkauf eines Teils der landwirtschaftlichen Nebengebäude beim Notar besiegelt wurde. Damit ist der Weg frei für eine Sanierung des gesamten Ensembles.

Alle gingen zufrieden nach Hause, einige Mitglieder äußerten den Wunsch, dass solch geselliges Beisammensein bald wiederholt werden sollte.

[Text/Bild: I. Werner]

Gemälde wieder vor Ort (Dezember 2020)

Das Gemälde von Theobald von Oer mit dem Titel

„Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Biblithek“

erhielt auf Initiative des Fördervereins einen neuen Rahmen und ist wieder im Winckelmann-Zimmer zu sehen.


Tag des offenen Denkmals (September 2020)

Der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13.09.2020, fand in diesem Jahr wegen Corona deutschlandweit nur virtuell statt.
Die von uns  veröffentlichten Videos und Fotos vom Baugeschehen der Dachsanierung sind natürlich immer zu sehen.


Schlossputz (September 2020)

Auch ein Schloss muss mal geputzt werden, leider erledigen das nicht die Schlossgespenster! 
Wir danken Frau Starke, Frau Werner, Frau Göttfert, Herrn Thomas und Herrn Krzywinski für die Reinigung unserer Ausstellungsräume am 30.9.2020.


Hausflohmarkt (September 2020)

Am Sonntag06.09.2020, fand ein Hauströdelmarkt im Schlosshof statt.
Wir danken allen Vereinsmitgliedern, die mitgeholfen haben.


Gottesdienst (Juli 2020)

Am Sonntag, 12.07.2020, fand wieder der traditionelle Gottesdienst im oberen Schlosspark statt.


Mitgliederversammlung (Juni 2020)

Eine entscheidende und für die Zukunft richtungsweisende Mitgliederversammlung des Vereins „Freunde Schloss Nöthnitz“ fand am Montag, dem 8.6.2020, im Festsaal von Schloss Nöthnitz statt. 

Nach langwierigen Verhandlungen und vielen Gesprächen konnte nicht nur eine grundlegende Kooperationsvereinbarung mit dem Schlosseigentümer, sondern auch konkrete Detailvereinbarungen zur kulturellen Arbeit des Vereins im Schloss von der Mitgliederversammlung bestätigt und beschlossen werden.  Der Verein kann nun dank der Verträge im Schloss kulturell wirksam werden. 

Anwesend waren auch Bürgermeister Christoph Fröse, der ehemalige MdB Klaus Brähmig, Rudolf von Bünau und Schlosseigentümer Jan David Horsky.

Im Focus steht zunächst der Tag des offenen Denkmals am 13.9.2020 und eine Gedenkveranstaltung anlässlich des 100. Geburtstages des ehemaligen Schlosseigentümers Viktor von Finck.
Am 6.9.2020 plant der Schlosseigentümer bei schönem Wetter im Schlosshof einen Trödelmarkt, um daurch weitere Räume für Ausstellungen frei räumen zu können. Dabei wollen auch Vereinsmitglieder helfen. Führungen, Konzerte und Vorträge sind von den Corona-Bestimmungen abhängig und müssen noch terminlich und vertraglich festgelegt werden.

Die Mitglieder wählten Frau Irmela Werner, die bisherige 2. Vorsitzende, zur 1. Vorsitzenden und Frau Heidrun Friedrich als nachrückendes 2. Vorstandsmitglied.
Herr Dr. Fritz Kuhlmann bleibt Schatzmeister des Vereins.

Dem scheidenden bisherigen 1. Vorsitzenden des Verein Jürgen Voitel wurde für sein Engagement von allen Seiten großer Dank ausgesprochen. 

Alle Anwesenden waren sich einig: Das Schloss ist ein kulturhistorisches Kleinod nicht nur in der Region, sondern mit Bedeutung für Europa. Denn es ist in Deutschland die einzige noch erhaltene Wirkungsstätte von Johann Joachim Winckelmann, dem großen Kunstgelehrten und Begründer der wissenschaftlichen Archäologie und Kunstwissenschaften.

Interessierte können gern im Verein mitwirken,
um vielfältige kulturelle Veranstaltungen im Schloss ins Leben zu rufen.


Mitgliederversammlung (April 2020)

Die für den 19.3.2020 geplante Mitgliederversammlung wurde aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf unbestimmte Zeit verschoben. Veranstaltungen finden zurzeit noch nicht statt, die Neueindeckung des Daches schreitet aber wie geplant voran.
(Siehe dazu einen Bericht des Schlosseigentümers unter „Baugeschehen“).

Als nächste Veranstaltung hoffen wir, den Tag des offenen Denkmals am 13. September 2020 durchführen zu können.

Allen Mitgliedern, Interessenten und Freunden von Schloss Nöthnitz wünschen wir Gesundheit und Zuversicht sowie ein schönes Osterfest.


Hinweis zu Schlossführungen (Dezember 2019)

Die Schlossführungen durch den Schlosseigentümer im Rahmen des Nöthnitzer Weihnachtsmarktes am 7. und 8. Dezember  2019 fanden bei den Teilnehmern einen sehr guten Anklang.  Leider konnten wir aufgrund der begrenzten Teilnehmerplätzen  nicht alle Anfragen berücksichtigen.

Im kommenden Jahr möchten wir deshalb wieder öffentliche Schlossführungen anbieten. Ferner ist ein kulturelles Programmangebot (Musikalische Darbietungen, Vorträge, Lesungen …) für den Zeitraum März bis Oktober 2020 geplant. Termine zu diesen Veranstaltungen sind allerdings noch nicht verfügbar.

Falls Sie daran Interesse haben, können Sie sich über die Kontaktseite an. Sie erhalten dann frühzeitig per E-Mail aktuelle Informationen zu allen Veranstaltungen oder nach Wahl nur für öffentliche Führungen. 


Tag des offenen Denkmals (September 2019)

Ein unerwartet großer Besucherandrang im Schloss Nöthnitz überraschte uns am 8. September 2019 dem Tag des offenen Denkmals.
Geschätzt über 1200 Besucher kamen am ins Schloss Nöthnitz, das nach vielen Jahren erstmals wieder der Öffentlichkeit zugänglich war. 


Gemeinsamer Gottesdienst im Schlosspark Nöthnitz (September 2019)

Am 1. September 2019 wurde zu einem gemeinsamer Gottesdienst im Schlosspark Nöthnitz von der evangelischen Kirchengemeinde Bannewitz mit Pfr. Hanitzsch eingeladen. Alle bringen etwas zu Essen mit, anschließend Kirchenkaffee. Bei Regen findet der Gottesdienst in der Kirche Bannewitz statt.


Sanierung von Schloss Nöthnitz kann beginnen! (September 2019)

Aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes für die Sanierung national bedeutsamer oder das kulturelle Erbe mitprägender unbeweglicher Kulturdenkmäler, werden für das Schloss Nöthnitz in Bannewitz bei Dresden 200.000 € bereitgestellt. Diese Entscheidung fiel im Haushaltsausschuss des Bundestages. Der Ministerpräsident Michael Kretschmer hatte sich dankenswerterweise persönlich für die Förderung von Schloss Nöthnitz erfolgreich eingesetzt.

Es stehen neben den Landesmitteln des Denkmalschutzes und dem Eigenanteil des Eigentümers insgesamt 430.000 € für die Sanierungsmaßnahmen im ersten Bauabschnitt zur Verfügung.
Damit kann die dringend notwendige Sanierung des Turmdaches sowie des Daches des Hauptgebäudes durchgeführt werden. Dass dies innerhalb weniger Monate überhaupt möglich wurde, ist insbesondere dem überaus großen Engagement des Landesamtes für Denkmalschutz zu verdanken.

Auch die Gemeinde Bannewitz unterstützt die Entwicklung um das Schloss Nöthnitz mit allen Kräften und ist u.a. gewillt den Schlosspark durch einen Vertrag mit dem Schlossbesitzer langfristig zu übernehmen und der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen.

Der für die kulturelle und öffentliche Nutzung des Schlosses Ende März 2019 neu gegründete gemeinnützige Förderverein Freunde Schloss Nöthnitz e.V. ist inzwischen im Vereinsregister des Amtsgerichts Dresden eingetragen und erhofft sich nun weitere aktive Unterstützung durch passive oder aktive Mitgliedschaft und  natürlich viele Spenden für die zahlreichen, anstehenden Aufgaben bei der Wiederbelebung des Schlosses.

Am Tag des offenen Denkmals, am 8.September 2019, möchte sich das Schloss Nöthnitz nach langen Jahren erstmals wieder mit Führungen, Ausstellungen, Vorträgen usw. der Öffentlichkeit präsentieren. 


Vereinsgründung (März 2019)

Am 30.3.2019 gründeten engagierte Bürger im Festsaal Schloss Nöthnitz den Förderverein „Freunde Schloss Nöthnitz“.
Aufgaben und Ziele sind die Organisation und Durchführung einer kulturellen und öffentlichen Nutzung von Schloss Nöthnitz, die Bewahrung der Zeugnisse der Schlossgeschichte einschließlich der Dokumente der ehemaligen Eigentümer des Schlosses als auch der kulturhistorisch besonderen Bedeutung des Schlosses bezüglich des Lebens von Johann Joachim Winckelmann. Seinem Andenken fühlt sich der Verein besonders verpflichtet. 

Herr Jürgen Voitel wurde von der Versammlung zum 1. Vorsitzenden und Frau Irmela Werner, die ehemalige Musikschulleiterin im „Unruhestand“ zur 2. Vorsitzenden sowie Herr Dr. Fritz Kuhlmann zum Schatzmeister gewählt.

Der Förderverein Freunde Schloss Nöthnitz e.V. wurde am 23. April 2019 beim Amtsgericht Dresden in das Vereinsregister  unter der Nr. 11361 eingetragen. Seit dem  14.05.2019 sind wir steuerlich als gemeinnützig anerkannt und berechtigt, Zuwendungsbestätigungen auszustellen.